Cohiba – 15 faszinierende Fakten über Kubas berühmteste Zigarrenmarke

Cohiba – 15 faszinierende Fakten über Kubas berühmteste Zigarrenmarke

Cohiba – 15 faszinierende Fakten über Kubas berühmteste Zigarrenmarke

In wenigen Jahrzehnten entwickelte sich Cohiba von einer Eigenmarke für Fidel Castro zur bekanntesten und begehrtesten Zigarre der Welt. Dort oben mit Dom Pérignon Vintage Champagne, Rolls Royces und Patek Philippe Uhren ist der Name Cohiba heute ein Synonym für Luxusgüter, und zum größten Teil werden sie dem Hype gerecht.

Kubanische Cohibas schneiden bei Blindverkostungen von Cigar Aficionados in der Regel sehr gut ab, und die Cohiba Behike BHK 52 wurde 2010 sogar zur Zigarre des Jahres gekürt Um einen echten in die Hände zu bekommen, ist es wahrscheinlich das hochwertigste Stogie in Ihrem Humidor. Aber bevor Sie sich für diese teuren Puros entscheiden, sind hier einige Fakten über diese mysteriöse Marke, die Sie kennen sollten.

Es ist ziemlich neu

Was kubanische Zigarrenmarken angeht, ist Cohiba ziemlich jung. Viele der kubanischen Marken, die Sie heute sehen, waren vor der Revolution in Privatbesitz und wurden anschließend verstaatlicht, aber nicht Cohiba. Es wurde 1966 nach der Revolution speziell für Fidel Castro geschaffen, also hat Cohiba selbst nichts mit Alt-Havanna zu tun, sondern ist ziemlich symbolisch für Castros Kuba und eine Ikone der Revolution selbst.

Cohiba – 15 faszinierende Fakten über Kubas berühmteste Zigarrenmarke

Cohiba ist zufällig passiert

Die Geschichte geht davon aus, dass dies die Zigarren waren, die für Fidel Castros Hauptleibwächter hergestellt wurden. Nachdem Castro aus einer Laune heraus eine probiert hatte, verliebte er sich in den Rauch und bestellte mehr, was ihn schließlich zu seiner persönlichen Wahl machte.

Box of Cohiba Esplendidos

Schließlich könnten Sie einen kaufen

Cohibas wurden erst 1982 im Handel erhältlich, und selbst dann konnte man sie nur in Spanien kaufen. Die Marke kam in drei kommerziellen Größen: Lancero, eine Größe, die in Fabriken als Laguito Nr. 1 bekannt ist; Corona Especial oder Laguito Nr. 2 und Panetela oder Laguito Nr. 3. Die größeren Zigarren erschienen erst 1989, nachdem Cohiba weltweit eingeführt wurde. Die neuen Größen waren Robusto, die Churchill-große Esplendido und die sehr kleine Exquisito.

Cohiba kommt in vier Linien

Kubas bekannteste Marke gibt es in vier Serien: Die Kernlinie, offiziell Línea Clásica genannt; die Siglo-Serie, bekannt als Línea 1492; die Maduro-Linie, genannt Maduro 5; und Behikes, genannt die Cohiba Behike BHK-Serie. Als ob Cohibas nicht teuer genug wären, werden Sie Behikes noch mehr zurückwerfen, da sie als die allerhöchste Stufe des gesamten Cohiba-Portfolios gelten. Die Behike BHK 52 wurde 2010 zur Cigar Aficionado’s Cigar of the Year gekürt.

Die Siglo-Serie ist gemacht, um eine Lücke zu schließen

Falls Sie es nicht wussten, Davidoff begann als kurzlebige kubanische Marke. Was hat das mit Cohiba zu tun? Nachdem die Produktion von Davidoff in die Dominikanische Republik verlagert worden war, musste Kuba eine Lücke füllen, so dass die kubanische Zigarrenindustrie 1992 die Cohiba Siglo-Serie herausbrachte. Die offiziell Línea 1492 genannte Siglo-Zigarrenserie entsprach einigen der Größen, die zuvor in der Davidoff-Linie. Das Siglo I zum Beispiel hat die gleiche Größe wie das ehemalige Davidoff Château Haut Brion. Das Château Margaux spiegelt das Siglo II  wider. Und die Siglo IV, die Davidoff 5000. Die Siglo V und VI hatten jedoch ihre eigenen Größen.

Cohiba – 15 faszinierende Fakten über Kubas berühmteste Zigarrenmarke

Die Mutterfabrik von Cohiba ist El Laguito

Sie können es nicht verpassen. El Laguito ist das große, gelbe Herrenhaus in Havannas grünem Miramar-Viertel und widmet sich der Herstellung von Cohiba-Zigarren. Das Herrenhaus hat Alberto Casimiro Fowler, ein Industriemagnaten gebaut, aber ist später zur Cohiba-Fabrik geworden. Das Cohiba-Logo prangt plakativ an der geschwungenen Treppenhauswand und ist bereits beim Betreten des Foyers sichtbar. El Laguito ist jedoch nicht die einzige Fabrik, die Cohiba herstellt. Um die Nachfrage zu befriedigen, hat Habanos die Produktion auf andere Fabriken verteilt, aber es ist eine allgemein verbreitete Überzeugung, dass die besten Cohibas aus El Laguito kommen.

Die Plantagen sind geheim

Nur sehr wenige Tabakplantagen in Kuba produzieren Tabak, der deutlich genug ist, um für die Marke Cohiba verwendet zu werden, und Habanos sagt nicht, welche Farmen tatsächlich die Qualität erreichen. Wir wissen, dass sie sich in Pinar del Río befinden, aber das ist ziemlich vage. Einige Bauern behaupten vielleicht, dass ihr Tabak für Cohiba verwendet wird, aber die Wahrheit ist ziemlich schwer zu überprüfen, es sei denn, Sie sind bei Habanos angestellt.

Close up of a Cohiba band.

Sie haben (wahrscheinlich) eine Fälschung geraucht

Rembrandts sind gefälscht. Stradivari-Geigen sind gefälscht. Handtaschen von Louis Vuitton sind gefälscht. Petrus-Weine sind gefälscht. Und weil Cohibas auch ein begehrtes Luxusprodukt sind, werden sie mehr gefälscht als jede andere Zigarrenmarke der Welt. Deshalb sehen Sie gefälschte Cohibas, die auf den Straßen Kubas und in Souvenirläden an karibischen Stränden verkauft werden, so wie Sie gefälschte Handtaschen sehen, die auf der Canal Street in New York City verkauft werden. Diese Cohibas, die Ihr Schwiegersohn am Strand von Cancún gekauft hat? Gefälscht. So sind die Cohibas, die Ihre sogenannte „Verbindung“ in Kuba von Leuten bekommt, die angeblich in der El Laguito-Fabrik arbeiten und sie durch die Hintertür rausschmuggeln.

Der Name Cohiba ist NOCH im Rechtsstreit

Es ist die Klage, die einfach nicht sterben wird. Seit General Cigar in den 1980er Jahren begann, dominikanische Cohibas in den USA zu verkaufen, gab es Klagen, Gegenklagen, Berufungen, zahlreiche Anhörungen, widersprüchliche Urteile und jahrzehntelange Rechtsstreitigkeiten. Gelten Markengesetze, wenn ein Handelsembargo gegen genau das Land besteht, das die Marke besitzt? Die Gerichte können sich offenbar nicht auf eine Antwort einigen. Der Fall, der offiziell Empresa Cubana del Tabaco gegen Culbro Corp. heißt, wartet nun auf weitere Gerichtsverfahren vor dem Trademark Trial and Appeal Board der USTPO.

Das Banddesign hat sich drastisch weiterentwickelt

Das Design hat sich von einfachen Punkten und groben Schriftzügen zu den technologisch fortschrittlichen, fälschungssicheren Hologrammen von heute entwickelt. Im Laufe der Zeit haben sich die Bands bis zu dem Punkt entwickelt, an dem frühe Bands fast nicht mehr wie die aktuellen aussehen. Während ältere Bands ziemlich einfach zu fälschen waren, wurde jede neuere Version ein wenig ausgefeilter. Zuerst wurden aus Punkten Quadrate. Dann verwandelten sich flache, schwarze Buchstaben in goldene Prägungen. Jetzt bedrucken sie die Bänder mit Hologrammen von oben nach unten, damit es schwieriger ist zum duplizieren.

Cohiba – 15 faszinierende Fakten über Kubas berühmteste Zigarrenmarke

Es ist der einzige kommerzialisierte Kubaner mit einem 60er Ringmaß

Als Cohiba 2016 50 Jahre alt wurde, wurde ihm mit einem teuren Elie Bleu Humidor gedacht, der Hunderttausende von Dollar kostet. In diesem Humidor befinden sich 50 Cohiba 50 Aniversario-Zigarren, die jeweils 7 Zoll mal 60 Ringmaß messen. Cohiba kam 2014 mit der limitierten Robusto Supremo mit einem Ringmaß von 58 nahe, aber bisher ist die 50 Aniversario die einzige kommerzialisierte kubanische Zigarre, die einen vollen Ringmaß von 60 erreicht.

It’s Cuba’s Most Expensive Brand

Cohibas sind mit Abstand die teuersten Zigarren aus regulärer Produktion, die weltweit verkauft werden. In Großbritannien kostet eine Cohiba Robusto 34,30 £ oder etwa 45 $. In Kanada würde diese Zigarre etwa 70 kanadische Dollar (52 US-Dollar) kosten. Behikes sind sogar noch mehr, mit Preisen von über 100 $ pro Zigarre in einigen Märkten – wenn Sie sie finden können.

Es gibt keine billigen kubanischen Cohibas

Rabatt-Cohibas gibt es nicht. Die Nachfrage übersteigt das Angebot bei weitem und die Großhandelskosten von Cohiba sind einfach zu hoch, als dass irgendjemand sie zu einem niedrigeren Preis anbieten könnte. Wenn sie billiger als gewöhnlich sind, sind sie höchstwahrscheinlich nicht echt. Hören Sie auf, nach einem Schnäppchen zu suchen. Es ist eine Übung in Selbsttäuschung und Sie werden sich nur verbrennen und sich im Nachhinein dumm fühlen. Anstatt Ihre Energie zu verschwenden, indem Sie versuchen, Geld zu sparen, versuchen Sie stattdessen, einen seriösen Händler zu finden. Wir empfehlen die Franchise-Läden von La Casa del Habano.

Höchste Qualität – bei Tabakshop.ch

Neben unseren weiteren kubanischen Zigarren, wie die Cohiba, finden Sie auch Zigarren aus der Dominikanische Republik und weiteren unterschiedlichen Ländern, als auch Zippo und andere Zigarren Zubehöre Wir führen in unserem Online Shop stets Artikel von höchster Qualität. So können Sie auch das passende Zubehör erwerben, damit Sie Ihr Rauchgenuss zu einem ganz besonderen Moment werden lassen.

Bei Fragen zu bestimmten Artikeln können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren. Wir informieren Sie gerne über unsere Produkte.

Das können Sie auch noch lesen:

Zigarren Community – Menschen hinter dem Profil @ymomblan

Top 10 kurze kubanische Zigarren für Ihren Humidor

Top 5 der geschmackvollsten kubanischen Zigarren

Im Shop vorbei schauen gratis Lieferung ab 150.- hier

Warum solltest Du für Deine edlen Zigarren einen Humidor anschaffen?

Warum solltest Du für Deine edlen Zigarren einen Humidor anschaffen?

Wer sich nach dem Einstieg in die Welt der distinguierten Rauchwaren nicht nur dem reinen Genuss der Zigarre widmet, sondern auch alsbald Gedanken über ihr Wesen macht, wird sicher recht schnell die Frage nach der richtigen Lagerung stellen. Ein Ärgernis wäre es doch, die Freuden des geschmackvollen Genusses mit der Entdeckung zu trüben, dass die Rauchware ob nicht ordnungsgemässer Lagerung ungeniessbar geworden ist. Deshalb empfiehlt es sich an diesem Punkt über den Erwerb eines eigenen Humidors nachzudenken. Eine erste Orientierung zum Humidor und seinem Sinn und Zweck bietet dieser Beitrag.

Humidor – Sinn und Zweck

Humidor

Auch dem Neuling in Sachen Tabakgenuss wird nicht entgehen, dass der Grossteil aller Premium-Zigarren aus dem karibischen Raum stammt. Das tropische Klima dort, mit dem eine relativ hohe, gleichbleibende Luftfeuchtigkeit einhergeht. Bringt mit sich, dass Zigarren dort auch offen, ohne künstliche Belüftung, gelagert werden können. Im Umkehrschluss liegt die folgerichtige Erkenntnis, dass das Klima in unseren gemässigten Breitengraden nicht für diese Form der Lagerung geeignet ist. Die empfindlichen, im Ganzen zur Zigarre gerollten Tabakblätter des sogenannten Longfillers würden nach kurzer Zeit bereits durch Austrocknung brüchig werden und ihr wertvolles Aroma verlieren. Um dies zu verhindern, ist die korrekte Lagerung in einem Humidor (von lat. humid, feucht) nahezu unerlässlich. Was genau ein Humidor ist, welche Konzepte es für welchen Zweck und Geldbeutel gibt. Und was man beim Gedanken an die Anschaffung eines eigenen Humidors grundsätzlich noch beachten sollte, erfährst Du nachfolgend.

Funktion des Humidors

humidor

Der Humidor ist in den meisten Fällen ein geschlossenes Behältnis, das die korrekte Lagerung Deiner edlen Zigarren ermöglicht. Wie der Wortursprung bereits verrät, besteht im Humidor der Sinn und Zweck des Erhalts. Der Grundfeuchte (optimal: 13% in Relation zum Gewicht der Zigarre) Deiner hochwertigen Rauchwaren. Durch die richtige Feuchte wird ein gleichmässiger Abbrand gewährleistet. Die Aromen können sich bestmöglich entfalten und die Zigarre wird vor Austrocknung geschützt.

Ideal ist also

eine relative Umgebungsluftfeuchtigkeit in Relation zum Raumvolumen des Humidors von 68 bis 70 Prozent Feuchtigkeit. Doch nicht nur diese ist entscheidend für vollumfänglichen Zigarrengenuss: wichtig ist zudem auch die Fähigkeit des Humidors, Schwankungen der Luftfeuchtigkeit auszugleichen. Sinkt die relative Luftfeuchtigkeit unter ca. 68 Prozent, werden die Zigarren zu trocken, verlieren ihr Aroma und brennen zu schnell ab. Steigt die Feuchtigkeit zu hoch, werden auch die Zigarren feucht und entwickeln einen faden Geschmack. Auch der Humidor kann bei zu schlechter Belüftung Schaden nehmen. Damit der Humidor seinen Sinn und Zweck erfüllt, muss er dicht schliessen, aber auch eine gute Belüftung aufweisen, die das Befeuchtungssystem reguliert. Hier bietet der Markt verschiedenste Konzepte für jeden Geldbeutel und Anlass.

Humidormodelle

Zigarren

Damit der Humidor seinen Sinn und Zweck für jeden Zigarrenliebhaber bestmöglich erfüllen kann, sollte er auf dessen Bedürfnisse zugeschnitten sein. So breit die Palette des Angebotes für den Zigarrenliebhaber jeder Couleur ist. Es gibt auch zahlreiche, für jeden Zweck passende Lösungen, um das wertvolle Gut korrekt zu lagern. Und bieten etliche Hersteller vom Reisehumidor bis gar zum begehbaren Zigarrenschrank von beliebiger Grösse, alle Möglichkeiten für den Einsteiger bis zum professionellen Sammler. Bei uns im Shop findest Du einige Modelle, die sowohl in preislicher Hinsicht als auch in punkto Grösse etwas für den Einstieg bieten. Einen kleinen Überblick über verschiedene Humidore und ihren Sinn und Zweck, erhältst Du folgend.

  • Reisehumidor: Wer gerade auch zur Entspannung im Urlaub oder beim Treffen mit Geschäftsleuten nicht auf den Genuss der edlen Tabakwaren verzichten möchte, ist mit einem Reisehumidor gut beraten. Dieser Humidor hat seinen Sinn und Zweck durch seine Kompaktheit und das schützende (Schaumstoff-)Inlay, welches die Zigarren auf Reisen schützt.
  • Kasettenhumidor: Den Allrounder gibt es auch schon für kleines Geld, wenn Du Dir noch nicht sicher bist, wie langlebig Deine Leidenschaft für die hochwertigen Tabakwaren sein wird.
  • Humidorschrank: Als eindrucksvolles System für Sammelnde, bietet er Platz für ein elektronisches Belüftungssystem und Regaleinheiten für eine Vielzahl edelster Zigarren.
  • Begehbarer Humidor: Hier reden wir über High-End. Wer einen begehbaren Humidor sein Eigen nennt, kann sein Herz nicht höher hängen, als an eine Zigarre. Der Humidor hat seinen Sinn und Zweck vor allem im Repräsentativen.

Humidore sind auch bei uns im Shop erhältlich, schau mal vorbei!

Humidor Cohiba:

Cohiba Zigarren einlagern

Preis: 390.-

Humidor Cohiba:

Cohiba Humidor

Preis: 350.-

Höchste Qualität – bei Tabakshop.ch

Neben unseren weiteren kubanischen Zigarren wie die Cohiba, finden Sie auch Zigarren aus der Dominikanische Republik und weiteren unterschiedlichen Ländern. Wir führen in unserem Online Shop stets Artikel von höchster Qualität. So können Sie auch das passende Zubehör erwerben, damit Sie Ihr Rauchgenuss zu einem ganz besonderen Moment werden lassen.

Bei Fragen zu bestimmten Artikeln können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren. Wir informieren Sie gerne über unsere Produkte.

Das können Sie auch noch lesen:

BOLIVAR ROYAL CORONA ZIGARREN BEWERTUNG

5 Ferienorten für den Zigarrenliebhaber

Cohiba Zigarren wieder verfügbar

Im Shop vorbei schauen gratis Lieferung ab 150.- hier