Beiträge

15. Die besten Zigarren der Jahre 2004 bis 2018

Welche Zigarren stehen beim „Cigar Aficionado“ ganz vorne?

Lesezeit: 1-2 Minuten

Das wichtigste Zigarrenmagazin der Welt ist der „Cigar Aficionado“. Das US-amerikanische Zigarrenmagazin veröffentlicht seit dem Jahr 2004 eine Top 25 Liste. Auffällig ist dabei, dass fast nur grosse Marken ganz vorne landen. Gerechtfertigt sind die exzellenten Platzierungen der Marke Padrón. Die Zigarren der nicaraguanischen Marke wurden insgesamt über die letzten Jahre am besten bewertet.

Platz 1 Cigar Aficionado der Jahre 2004 – 2018

E.P. Carrillo Encore Majestic (2018)

Zigarren

Arturo Fuente Don Carlos Eye of the Shark (2017)

Zigarren 2

La Flor Dominicana Andalusian Bull (2016)

My Father Le Bijou 1922 Torpedo boxpressed (2015)

Zigarren 3

Oliva Serie V Melanio Figurado (2014)

Zigarren 4

Montecristo No. 2 (2013)

Flor de las Antillas Toro (2012)

Alec Bradley Prensado Churchill (2011)

Cohiba Behike BHK 52 (2010)

Padrón Family Reserve No. 45 Maduro (2009)

Casa Magna Colorado Robusto (2008)

Padrón Serie 1926 No. 9 (2007)

Bolivar Royal Corona (2006)

Arturo Fuente OpusX Double Corona (2005)

Padrón 1964 Anniversary Series (2004)

Ganz weit vorne landeten zudem in den letzten Jahren immer wieder Padrón Zigarren aus Nicaragua. Neben anderen sind dabei die Padrón Serie 1926 No. 2 (Platz 2 im Jahr 2017) und die Padrón Family Reserve No. 44 Natural (Platz 3 im Jahr 2018) zu erwähnen. Im Jahr 2010 schaffte es die Padrón Family Reserve No. 45 auf den 4. Platz.

Eine erstklassige Platzierung erreichte zudem die Rocky Patel Sun Grown Maduro Robusto (Platz 2 im Jahr 2016). Sehr gut bewertet wurden zudem die E. P. Carrillo La Historia E-III (Platz 2 im Jahr 2014) und die La Aroma del Caribe Mi Amor Belicoso (Platz 2 im Jahr 2011). Als Spitzenzigarre landete die Arturo Fuente OpusX Belicoso XXX im Jahr 2010 auf dem 3. Platz. Drei Jahre zuvor hatte die Arturo Fuente OpusX PerfecXion No. 2 den zweiten Platz errungen.

Bei den kubanischen Zigarren belegte die Partagas Serie E No. 2 (Platz 2 im Jahr 2016) einen der besten Plätze. Das schaffte ansonsten noch die Ramon Allones Specially Selected (Platz 2 im Jahr 2016). Mit vorne dabei waren zudem mehrfach die Bolivar Belicosos Finos. Gute Ergebnisse erzielten die Cohiba Maduro Secretos und die H. Upmann Magnum 50.

Welche Zigarren stehen beim „Cigar Journal“ ganz vorne?

Das „Cigar Journal“ ist das wichtigste Zigarrenmagazin Europas. Mittlerweile gibt es auch eine englische Version für die USA. Welche Zigarren standen beim „Cigar Journal“ in den letzten Jahren ganz vorne?

Rocky Patel Grand Reserve Toro (2018)

My Father The Judge Grand Robusto (2017)

Paradiso Quintessence Robusto (2016)

Leider wurden auch hier nur große Marken berücksichtigt. Kleine und unbekannte Marken erscheinen selten oder gar nicht in den Rankings. Die drei top platzierten Zigarren der Jahre 2016 – 2018) sind gut. Unserer Meinung nach gibt es bessere.

Wovon schwärmt der Robb Report?

Den Robb Report kennt in Europa bisher fast niemand. Aktuell werden dort folgende Zigarren als Spitzenzigarren bewertet:

Davidoff Chefs Edition

Plasencia Cosecha 146

Woran soll man sich als Aficionado nun orientieren? Zigarren, die beim „Cigar Aficionado“ Platz 1 erreicht haben, sind immer eine Probe wert. Zudem können wir von StarkeZigarren sagen: Alle hier erwähnten Zigarren lohnen sich. Nicht alle lassen sich derzeit in Deutschland kaufen.

Noch mehr zum lesen:

Trinidad Zigarren

Wie raucht man richtig Zigarren eine Anleitung

Faszination Maduro Zigarren

Zigarren online kaufe hier

Faszination Maduro Zigarren

Faszination Maduro Zigarren

Lesezeit: ca. 2-3 Minuten

Maduro Zigarren – süße Viefalt im dunklen Gewand!

Maduro Zigarren gehören einer speziellen Gattung von Zigarren an, deren Deckblätter eine satte dunkelbraune Farbe aufweisen. Der spanische Begriff „Maduro“ bedeutet ins Deutsche übersetzt „reif“. Allerdings ist diese Bezeichnung etwas irreführend, da es sich nicht immer zwingend um gereifte Deckblätter handeln muss, die eine Maduro Zigarre umschließen. Manche Hersteller greifen nämlich auf Verfahren zurück, die den dafür erforderlichen und zeitintensiven Fermentationsprozess beschleunigen. Die „dunklen“ Schönheiten gibt es daher in vielen verschiedenen Versionen, mit unterschiedlich ausgeprägter Aromatik und Stärke.

Stark und sehr aromatisch:
Flor de Selva Grand Pressé Maduro (Honduras)

Flor de Selva Grand Pressé Maduro

 

 

 

Natürlich fermentierte Maduro Zigarren sind weitaus aromatischer und geschmacksintensiver als solche, deren Deckblätter ihre dunkle Farbe durch künstlich hervorgerufene Prozesse erhalten haben. Zwar sind auch Letztere mit der prägnanten und sehr beliebten Maduro-Süße ausgestattet, können aber meist nicht an die komplexere und ausgewogenere Aromastruktur der erst genannten heranreichen.

 

Kräftiger Maduro-Genuss aus Nicaragua:
Padron 1964 Anniversary

Padron Maduro

 

Unter Laien wird zudem häufig falsch angenommen, dass Maduro Zigarren allesamt für ein starkes Rauchvergnügen stehen. Viele bringen daher fälschlicherweise die dunkle Farbe der Deckblätter in Verbindung mit dem Stärkegrad einer Zigarre. Wie sich dieser auswirkt, hängt jedoch von mehreren Faktoren ab, denn nur das Deckblatt allein kann dafür nicht verantwortlich sein.

 

 

 

Milde Maduros aus der Dominikanischen Republik:
Imperiales Maduro Robusto

Imperiales Maduro RObusto

 

Maduro Zigarren gibt es somit in allen möglichen Stärkevarianten, von milden, mittelkräftigen bis zu kräftigen Smokes. Je nach Herkunft der verwendeten Tabake eines Maduro Blends und deren Beschaffenheiten sind die „dunklen“ Schönheiten mit verschiedenen Aromen und Würznoten auf dem Markt erhältlich.

 

 

 

Mittelkräftig und fein gereift:
Santa Damiana Vintage Maduro Robusto

Santa Damiana Maduro

 

Heutzutage stellen zahlreiche Hersteller Maduro in allen möglichen Qualitätsstufen und Formaten her. Ob als günstige Bundle Zigarren oder erlesene Premiumzigarren, der Genießer kann von einer riesigen Auswahl profitieren.

 

Die Nachfrage nach den leckeren Maduro wächst seit geraumer Zeit stetig. Immer mehr Aficiconados finden Gefallen an dem besonderen Genuss, den die leckeren Smokes im „dunklen Kleid“ versprechen und sind von ihrer abwechslungsreichen Vielfalt ebenso fasziniert.

Noch mehr zum lesen:

Romeo y Julieta Zigarren

Montecristo Zigarren

Trinidad Zigarren

Noch mehr über Zigarren:

Flor de Selva Maduro Zigarren im Test

Zigarren online kaufe hier

ZIGARRENKÄFER: ALLES WAS SIE WISSEN MÜSSEN

Wie jedes andere Bio-Produkt, Kubanische Zigarren müssen gut gepflegt werden, um in vollem Umfang genossen zu werden. Von allen Techniken, um Ihre Stöcke richtig zu schneiden, bis hin zu den richtigen Möglichkeiten, Ihren Habano anzuzünden, zählt jedes kleine Detail, wenn es um Ihr Rauchvergnügen geht. Dennoch gibt es bestimmte Umstände, die leider auch das beschädigen können Beste kubanische Zigarren. Unter ihnen ist die katastrophale Auswirkung, die der Zigarrenkäfer auf Ihre Stöcke haben kann. Ein Thema, das allen bekannt ist und über das nur wenige sprechen. Hier diskutieren wir alles, was ein Liebhaber über Zigarrenkäfer wissen sollte.

„PINHEAD-LÖCHER KÖNNEN EIN ZEICHEN VON INFESTATION SEIN“

ZIGARRENKÄFER – Ein Tabakkäfer, auch Zigarrenkäfer genannt, ist ein Insekt von etwa 3 mm Länge, das in warmen Klimazonen lebt und sich von jeglichem trockenen, organischen Material ernährt. Und was könnte für diese Arten besser geeignet sein als Zigarren? Es sei darauf hingewiesen, dass Tabakkäfer in Europa kein alltägliches Phänomen sind, der Befall mit Zigarrenkäfern jedoch nach wie vor viele Probleme bereiten kann. Obwohl sie für Menschen völlig ungefährlich sind, sind sie für jede Zigarrensammlung völlig katastrophal. Lange Rede kurzer Sinn, weibliche Zigarrenkäfer neigen dazu, in Zigarren einzudringen, in denen sie bis zu hundert Eier legen. Sobald diese Eier schlüpfen, fressen sich die neugeborenen Käfer für die nächsten 40-Tage zur Reife, bis sie sich wieder vermehren und exzellente Zigarren wie die zerstören Romeo y Julieta Petit Churchill Zigarre ein für alle Mal. Aber wie kann jemand feststellen, ob seine Zigarren durch Zigarrenkäfer beschädigt wurden?

DIAGNOSE – Es ist ganz einfach festzustellen, ob Ihre Rauche von Tabakkäfern durchdrungen wurden oder nicht. Alles was Sie tun müssen, ist Ihre Zigarren genau zu untersuchen. Nehmen wir an, Sie haben kleine, stecknadelkopfgroße Löcher in einem Ihrer Löcher entdeckt Montecristo Nr. 4 Zigarre; Dies ist ein Zeichen für einen möglichen Befall. Ein weiterer Hinweis, der auf das Vorhandensein von Zigarrenkäfern in Ihrem Humidor oder Zigarrenbehälter hinweist, ist Staub. Das Auffinden von Staub in Ihrem Zigarre-Speichergerät bedeutet normalerweise, dass Ihre Stöcke durch Tabakkäfer beschädigt wurden. Dies ist jedoch ein Ergebnis von extremeren und schwereren Befall.

rom und julieta klein churchills zigarre montecristo keine 4 zigarre egm zigarren

Links: Romeo y Julieta Petit Churchills Cigarre, rechts: Montecristo No. 4 Cigarre

«PRÜFEN SIE IHRE ZIGARRENSAMMLUNG HÄUFIG»

VORBEUGUNG – Es gibt ein paar einfache Schritte, um Ihr Leben einfacher zu machen und alle Ihre zu behalten Kubanische Zigarren Online gesund und sicher in Ihrem Humidor. Untersuchen Sie in erster Linie immer Ihre neuen Zigarren auf Anzeichen von Befall, bevor Sie sie in den Humidor legen. Auf diese Weise verhindern Sie, dass die Gesundheit des Rests Ihrer Rauche gefährdet wird, falls ein oder mehrere Ihrer neuen Stöcke von Zigarrenkäfern durchdrungen werden. Stellen Sie zweitens sicher, dass die Temperatur in Ihrem Zigarrenbehälter nicht über 21 ° C (70 ° F) liegt. Auf diese Weise vermeiden Sie letztendlich das Auftreten von Zigarrenkäfern in Ihren Zigarren, da diese in einer warmen und trockenen Umgebung leben. Überprüfen Sie als drittes und letztes häufig Ihre Zigarrensammlung, um sicherzustellen, dass alle Ihre Rauchgase gesund sind, und finden Sie es, wenn nicht, rechtzeitig heraus, um den Tag zu retten.

KUR – Ob Sie die leichten und milden Aromen von Hoyo de Monterrey Zigarren oder die starken Aromen von Partagas Zigarrensollten Ihre Stöcke immer gesund und käferfrei sein. Wie können Sie Ihre Stöcke retten, bevor es zu spät ist? Wie bereits erwähnt, gedeihen Zigarrenkäfer in warmen Klimazonen und sterben in kalten. Wenn Sie sicher sind, dass Ihre Zigarren durch Tabakkäfer beschädigt sind, legen Sie sie vorsichtig in einen Plastikbehälter und legen Sie sie für ein paar Tage in den Gefrierschrank. Kurz danach legen Sie Ihre Stöcke aus dem Gefrierschrank in den Kühlschrank und lassen sie dort auch ein paar Tage ruhen, bevor Sie sie langsam herausnehmen und wieder auf Zimmertemperatur bringen. Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie Ihre Zigarre wieder auf Zimmertemperatur bringen, da eine plötzliche Veränderung ihrer Umgebung selbst die feinsten Rauchgase, wie z Bolivar Belicosos Finos Zigarre.

Innerhalb des gesunden Humidors des Lanesborough in London egm Zigarren

Die Humidore des Cigar Room im The Lanesborough beherbergen eine gesunde Sammlung kubanischer Produkte Zigarren zum Verkauf online

Onlineshop hier